Tutor e.V - Projekte - Prävention

Tutor e.V
Tutor e.V

Projekte - Prävention

Kostenlose Prävention für alle Kinder

Kinder brauchen Sicherheit und Stärke. Leider sind viele Kinder heute auf sich allein gestellt. Die Eltern arbeiten beide, die Betreuung ist nicht immer gewährleistet. Zunehmende wirtschaftliche Not grenzt immer mehr Kinder aus dem sozialen Leben aus. Das birgt für diese Kinder zusätzliche Risiken. Aber auch Kinder aus behüteten Verhältnissen stehen Gefahren gegenüber. Auf sich allein gestellte Kinder können nur zu leicht "Beute" für "Mitschnacker" werden.

Das Vertrauen solcher Kinder ist nur zu leicht zu erschleichen. Schließlich ist da ja endlich mal ein Erwachsener, der sich vermeintlich um das Kind bemüht, nicht selten mit heiß begehrten PC-Spielen und ähnlichem lockt. Kinder müssen wissen, wie sie sich richtig in solchen Situationen, in denen sie angesprochen werden, verhalten sollen. Kindern gehört ihr Körper und sie haben das Recht auf dessen Integrität. Kinder sollen lernen, dass der Maßstab für gute und schlechte Gefühle oder komische Berührungen ihre Gefühle sind.

Kinder müssen lernen, Grenzen zu ziehen und Nein zu sagen. Kinder sollen wissen, das und wie sie sich Hilfe holen können. Prävention soll einen Beitrag zur Stärkung des kindlichen Selbstbewusstseins tragen. Seit etwa 15 Jahren spielt auch das Internet eine traurige Rolle. Pädophile schaffen sich über Chaträume immer wieder Zugang zu Kindern und Jugendlichen und erschleichen sich auch dort das Vertrauen. Hier sind natürlich Eltern gefordert, die über diese Gefahren sprechen und sich mit den Kindern über deren Nutzung des Internets austauschen.

Die Berichterstattung zum Thema Missbrauch in den Medien dient leider häufig mehr den Leser zu schockieren und Eltern zu verunsichern, als aufzuklären und vernünftige vorbeugende Maßnahmen zu empfehlen. Verunsicherte Eltern führen zu verunsicherten Kindern und gut gemeinter Elterlicher Rat wird zunichte. Wir glauben, dass es wichtig ist, dass auch Schulen und Kitas hier positiv zum Schutz der Kinder einbezogen werden sollten.

Es gibt in Deutschland mittlerweile ein breites Angebot guter Präventionsarbeit. Viele dieser Angebote sind leider für die Einrichtungen und Familien kostenpflichtig. Wir bedauern das außerordentlich. ALLE Kinder, unabhängig von sozialer und kultureller Herkunft, haben das Recht von uns geschützt zu werden. Dieser Schutz darf keinem Kind verwehrt werden und muss deshalb für die Familien kostenfrei sein. Tutor-e.V. unterstützt Präventionsarbeit, in dem wir anfallende Kosten, wie z. B. Schulungsmaterialien oder Kursgebühren, im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten übernehmen. Durch die Mithilfe unserer Sponsoren können wir Schulen, Kitas und Kindern kostenlos das Präventionsmaterial zur Verfügung stellen.

Fordern Sie diese Unterstützung über unser Kontaktformular an, indem Sie einfach kurz Projekt und Kosten für die jeweilige Maßnahme darstellen.

Mit Beginn des Schuljahres 2014 können Erzieher, Lehrer, Kitas und Grundschulen eine kostenlose Arbeitsmappe bei Tutor-e.V. anfordern.

Wir hoffen weiterhin vielen Kindern dieses kleine Sicherheitspaket vermitteln zu können und zählen auf Ihre Hilfe.

Vielen Dank im Namen der Kinder!

Die Infoline

Über die kostenlose Infoline können Sie direkt Kontakt zum Verein für alle Fragen zum Angebot und ggf. zu Hilfen bekommen. Wir leisten keine soziale und psychologische Fachberatung, vermitteln Sie aber gern an entsprechende Ansprechpartner weiter. Natürlich haben wir trotzdem Zeit und ein offenes Ohr für Ihre Sorgen und Nöte.

Elternratgeber

  • Mehr dazu lesen Sie bitte unter dem entsprechenden Menüpunkt

Tutor e.V. ist ein eingetragener Verein (VR 7951 Amtsgericht Bremen), die Satzung erfüllt die Vorraussetzung nach §§ 51,59.60 und 61 AO mildtätige und gemeinnützige Zwecke.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spendenaufrufe des Tutor e.V. gelten nicht für das Gebiet des Landes Rheinland-Pfalz. Die Angebote von Tutor e.V. dürfen jedoch von Interessierten und Hilfesuchenden kostenlos in Anspruch genommen werden.